PERSÖNLICHE ENTFALTUNG

Es gibt nichts, was die Entfaltung des Menschen mehr hindert, als die künstliche Trennung von Körper, Geist und Seele. (Heinrich Jacoby) 

Gewachsene Leistungen entstehen, wenn wir uns kontinuierlich von Interesse leiten lassen, sinnvoll lernen und unmittelbar in Kontakt mit uns selbst und unseren Handlungen sind. Wenn wir die notwendigen Voraussetzungen klären und erarbeiten,  kann sich das von Natur aus in uns angelegte Potenzial entfalten. Nach neurobiologischen Erkenntnissen ist Lernen im Sinne von Entfaltung in unserem Gehirn mit Glück verknüpft.

Viele Menschen nehmen Einschränkungen ihrer Fähigkeiten, die durch Erziehung und Umwelteinflüsse entstanden sind, wie selbstverständlich hin. Nur wenige sehen sich von ihren naturgegebenen Möglichkeiten aus und können ihr Potenzial stetig weiter entfalten. (s. Heinrich Jacoby „Jenseits von Begabt und Unbegabt“, Christians Verlag )

Meine entfaltungspädagogische Arbeit führt über differenzierte Wahrnehmungs-und Bewegungsversuche, ein Präsenz-Training sowie prozessorientierte Frage-und Aufgabenstellungen dazu, dass Sie klarer in Beziehung mit sich selbst und ihren Handlungen kommen. Sie erfahren bewusst, wie Sie Ihre Lebens-und Lernprozesse weniger stören und erweitern dadurch Ihre Verhaltensspielräume. So können Bewegung, künstlerischer und stimmlicher Ausdruck, Kommunikation, Erziehung, Beziehungen und Sexualität an Lebendigkeit gewinnen und Ihre Handlungen in Alltag und Beruf zu mehr Qualität gelangen.    

IMG_1880_preview.jpeg

Gindler-Jacoby-Feldenkrais Kurs

„Bewusstheit und persönliche Entfaltung in Bewegung“ - Präsenz, Wohlbefinden und Lebendigkeit in unseren Bewegungen, Handlungen und Beziehungen

Mittwochs 18:00 -19:00 Uhr 

Urachstrasse   40c 79102 Freiburg

Einzelstunden auf Anfrage

Flyer Tango GfK Gindlerarbeit
Steinmännchen.jpg

Präsenztraining, Resonanzerfahrung

& persönliche Entfaltung

"Deine Präsenz ist das kostbarste Geschenk, das du einem anderen Menschen machen kannst" (M. Rosenberg)

Vertrauen, Verbindung und Empathie entstehen im Jetzt. In einfachen Übungen entdecken Sie körperlich, wie Präsenz Sie bereit werden lässt, mit sich selbst, mit anderen und mit dem, was in einer Situation oder Handlung lebendig ist, in Beziehung zu kommen. Dasein im Moment ist Grundlage für ein Erleben von Resonanz, in dem wirkliche Begegnung, kreativer Dialog, innovatives Denken und sinnvolles Verhalten entstehen können.

Termine auf Anfrage

eingefügtes bild 185x259.jpg

Entfaltungspädagogik nach Heinrich Jacoby und Elsa Gindler

Praktische Einführungs- und Vertiefungs-Seminare für Eltern, PädagogInnen, TherapeutInnen

  • Entwickeln einer klaren Beziehung zu sich selbst
  • Entdecken der eigenen Fähigkeiten
  • Erweitern der Verhaltensspielräume in ganzheitlichen Lernprozessen

Termine auf Anfrage

DURCH NATÜRLICHES LERNEN zu POTENZIAL-ENTFALTUNG

Alles, was uns ausmacht, haben wir durch Lernen erworben: Von der Bewegungs- und Sprachentwicklung über unsere kulturbezogenen Fähigkeiten bis hin zu unseren Verhaltensweisen. Wir lernen ein Leben lang.

Die gängigen Lernkonzepte, die uns in Erziehung, Schule und Ausbildung prägen, berücksichtigen unsere neurobiologischen Anlagen zum Lernen und das Zusammenspiel in unserem Organismus unzureichend. Nach neurobiologischen Erkenntnissen ist Lernen in unserem Gehirn mit Glück verknüpft. Dies bedeutet, die Motivation zu lernen ist naturgegeben und besteht unmittelbar. Um unsere Fähigkeiten entwickeln zu können, muss Lernen angstfrei erfolgen, von Freude und Interesse geleitet sein und sich nach Maria Montessori durch selbständig erfahrendes Begreifen vollziehen.

Wenn wir lernen unsere Bewegungs- und Äußerungsqualität differenzierter wahrzunehmen, können wir wichtige Zusammenhänge in der Funktionsweise unseres Körpers und unseres Verhaltens entdecken und zu mehr bewegungs- und Verhaltensfreiheit gelangen.

Am Bewegungslernen erfahren wir beispielhaft, wie unser Organismus sinnvoll und effektiv lernt. In gleicher Weise können wir allgemein unsere Fähigkeiten entwickeln.

Durch prozessorientierte Frage- und Aufgabenstellungen kann der jeweils nächste Entwicklungsschritt herausgefordert werden und die eigenen Grenzen können sich kontinuierlich erweitern